Legal Corporate Governance

Hinter dem Begriff Compliance steht die Frage, wie ein Unternehmen die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und unternehmensinternen Richtlinien sicherstellen kann und welche Maßnahmen zur Risikofrüherkennung und -minimierung zu ergreifen sind.

Als Teil des Compliance Systems sorgt "Legal Corporate Governance" dafür, dass sich die Gesellschaft und ihre Organe im Einklang mit gesetzlichen Vorschriften und unternehmensinternen Richtlinien bewegen, um Haftungsrisiken für die Gesellschaft zu minimieren.

Legal Corporate Governance als Teil des Fraunhofer Compliance-Systems

unterstützt den Vorstand, präventiv geeignete Maßnahmen für die interne Organisation und Administration zu ergreifen, um die Einhaltung der gesetzlichen Ge- und Verbote sicherzustellen

berät den Vorstand in Bezug auf die Verbesserung der internen Organisation und der bestehenden Berichtspflichten mit dem Ziel, die Haftung für die Gesellschaft und ihre Organe zu minimieren

beobachtet und analysiert die aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung, die für Fraunhofer relevant ist, und berät den Vorstand, die Institute und Abteilungen der Zentrale

gibt Empfehlung für die gesellschaftsrechtliche und haftungsrechtliche Gestaltung bei der Gründung und Betreuung ausländischer Tochtergesellschaften in Zusammenarbeit der HAL 1P ab

führt Schulungen, Informationen und Empfehlungen für die Geschäftstätigkeit der Institute in haftungsrelevanten Rechtsgebieten durch.

Für Fraunhofer als eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung haben die oben angeführen Aufgaben eine besondere Facette: "Wir erfinden Zukunft" und diese Zukunft braucht einen rechtssicheren Rahmen.

Welche rechtlichen Risiken unsere zukunftsorientierten Arbeiten bergen, müssen wir uns bereits heute überlegen und berücksichtigen.